Weiterbildung - Termine

27.11.2013 , 19:00

Lamya Kaddor zu Gast in Salzburg


Lesung mit anschließender Diskussion mit Islamwissenschafterin Lamya Kaddor.

Zeit: Mittwoch, 27. November 2013, 19:00 Uhr
Ort: UNIPARK Nonntal, HS Georg Eisler (E.003)


Veranstaltung des ÖH Frauenreferats, gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung, in Kooperation mit KommEnt.


Lamya Kaddor gehört zu einer neuen Generation von deutschen MuslimInnen. Sie ist Islamwissenschaftlerin, Pädagogin und Autorin, außerdem Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes. Von Oktober 2004 bis Juli 2007 arbeitete sie als Wissenschaftliche Assistentin am ersten in der Bundesrepublik Deutschland eingerichteten theologischen Lehrstuhl für die Religion des Islam an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von August 2007 bis März 2008 vertrat sie an dieser Universität die neue Professur für Islamische Religionspädagogik.
In dem von ihr vorgestellten Buch “Muslimisch, weiblich, deutsch. Mein Weg zu einem zeitgemäßen Islam“ berichtet sie auf sehr persönliche Weise von ihrem Alltag als deutsche Muslimin und von den Erfahrungen, die sie als aufgeklärte und gläubige muslimische Frau macht. Sie setzt sich für einen bekenntnisorientierten, islamischen Religionsunterricht in Schulen ein und plädiert für einen Islam in Deutschland, der nicht von Fundamentalisten auf der einen und Islamkritikern auf der anderen Seite vereinnahmt wird, sondern der Mehrheit der gläubigen, liberalen und aufgeklärten Menschen eine Stimme gibt.

"Ein längst überfälliges Plädoyer für einen zeitgemäßen Islam. Dieser ist Teil unserer Gesellschaft, auch wenn das viele nicht wahr haben wollen. Lamya Kaddor gibt den liberalen, aufgeklärten MuslimInnen endlich eine Stimme, vor allem den Frauen, die selbstbestimmt - mit oder ohne Schleier - leben wollen, ohne ihre Religion preiszugeben."

Im Anschluss an die Lesung hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen und Anregungen einzubringen und mit der Autorin zu diskutieren.
 




TERMINE
  • 13.12.2018
    Lebensgespräch mit Univ.-Prof. emer. Dr. Martin Jäggle
Klimabündnis ÖsterreichKommEnt ist Mitglied im
OEZA