• 30.11.2016Seite Drucken

Evaluation "Bildung trifft Entwicklung"

Ende November 2016 wurde KommEnt mit der Evaluation des Engagement-Global-Programms „Bildung trifft Entwicklung“ beauftragt.


Im Rahmen dieses Programms bieten ReferentInnen Workshops und Projekttage für Schulen und außerschulische Gruppen an, in denen Fragen des globalen Südens und des weltweiten Miteinander thematisiert werden (siehe http://www.bildung-trifft-entwicklung.de ).

Strukturell baut das Programm auf 6 Regionalen Bildungsstellen auf (Berlin, Jena, Göttingen, Münster, Bonn und Reutlingen) auf. Diese vermitteln im Jahr rund 450 ReferentInnen, die alljährlich ca. 5.000 Bildungsveranstaltungen durchführen. Die ReferentInnen sind von Auslandseinsätzen zurückgekehrte EntwicklungshelferInnen, ehemalige Freiwillige oder MigrantInnen. Zusätzlich bietet das Programm zahlreiche Qualifizierungsmöglichkeiten für die genannten ReferentInnen sowie Fortbildungen für andere MultiplikatorInnen an.

Im Fokus der Evaluierung stehen die folgenden 3 Untersuchungsbereiche:

  • die Qualität der Bildungsveranstaltungen,
  • die zahlreichen Qualifizierungsangebote für ReferentInnen und die Fortbildungen für andere MultiplikatorInnen, sowie
  • die Weiterentwicklung und Vernetzung des Programms.

Der Kick-off-Workshop mit einer Gruppe von 17 Personen aus der bundesweiten Koordination, und den regionalen Bildungsstellen fand am 2. Dezember 2016 in Reutlingen statt. In den kommenden Monaten werden sowohl die unterschiedlichen Angebote des Programms analysiert als auch die verschiedenen Stakeholder zu ihren Einschätzungen des Programms befragt. Dabei kommen sowohl die Teilnehmenden an den Bildungsveranstaltungen zu Wort, als auch die ReferentInnen selbst und jene Personen, die die ReferentInnen ausbilden und / oder begleiten, sowie andere Personen(gruppen), die in das Programm eingebunden sind. Im Rahmen der Evaluation findet eine genaue Dokumentenanalyse statt, es werden zahlreiche Interviews durchgeführt (einzeln per Telefon und Face-to-Face-Gruppeninterviews), sowie Online-Befragungen und teilnehmende Beobachtungen. Die Zwischenergebnisse werden im Rahmen von mehreren Workshops mit den Programmverantwortlichen präsentiert und diskutiert.

KommEnt hat das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ bereits 2007 evaluiert. Die neue Evaluation für das nun doppelt so umfangreiche Programm wird in der gleichen personellen Zusammensetzung wie 2007 erfolgen – durch Jean-Marie Krier und Heidi Grobbauer (beide KommEnt) und Susanne Höck (EOP, Freising). Die Evaluation läuft bis zum 15. Dezember 2017.

Zurück zur Übersicht more

 

Klimabündnis ÖsterreichKommEnt ist Mitglied im
OEZA